Mittwoch, 24. Juni 2009

Mein Gewissen...

...es beschäftigt mich seit Wochen,mein Dad er verstarb im August vor 3 Jahren
und ich vermisse ihn so sehr.Der Gedanke das ich ihm nicht lebe Wohl sagen konnte schmerzt.
Ich mache mir etliche Vorwürfe deswegen,ich konnte mich nicht von ihm Verabschieden.Ich konnte ihn nicht im Krankenhaus besuchen,ich konnte ihm nicht sagen wie lieb ich ihn habe,ich konnte ihm nicht mehr Danken für all das was er für mich getan hat,ich konnte ihn nicht mehr in den Arm nehmen.

Jede Nacht der gleiche Traum,
jede Nacht schrecke ich hoch,
jede Nacht höre ich mein Telefon,
jede Nacht sehe ich ihn am Boden sitzen,
jede Nacht hör ich ihn sagen,mir geht es schlecht,ich brauche Hilfe,
jede Nacht sehe ich meine Ma weinen,
jede Nacht hör ich die Sirenen,
jede Nacht hör ich den Doc sagen er muss sofort ins Krankenhaus,
jede Nacht sehe ich ihn wie er runter getragen wird
jede Nacht höre ich das Telefon als man uns sagte das er nun friedlich eingeschlafen ist.

13 Tage ging es ihm immer schlechter,jeder Tag ging verloren...
Und wo war ich?Ich?Seine einzigste Tochter?!
Ich war 2 Wochen in der Klinik zur Krise,
weil ich damit nicht klar gekommen bin,
wie es meinem Pa geht.

Ich hasse mich dafür!
Gebe mir die Schuld,obwohl es nicht richtig ist!

Es tut mir so Leid ;-((

Kommentare:

  1. .. macht mich traurig so viel .. trauer zu lesen ..

    .. fühl dich einfach nur gedrückt .. auch wenn wir uns nicht kennen..

    AntwortenLöschen